Hilfe Über uns Spielregeln Das Projekt RSS/Feeds
Spielregeln
  1. Der Ablauf der Diskussion
  2. Verhaltensrichtlinien
  3. Upload von Bildern
  4. Maßnahmen bei Regelverstößen
  5. Verbleib und Schutz der Daten / Gewährleistung der Anonymität

1. Der Ablauf der Diskussion

Vom 14. November bis zum 14. Dezember 2007 veranstaltet die Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt eine Internetdiskussion zum Thema "Living Bridge". Im Rahmen der Diskussion zur Living Bridge haben die Teilnehmer/innen die Gelegenheit, sich grundsätzlich über ein solches Bauwerk in Hamburg zu äußern, sich mit eigenen Ideen an einer möglichen Positionierung dieses architektonisch und stadtplanerisch herausragenden Bauwerks zu beteiligen und gemeinsam ganz konkrete Gestaltungskonzepte auszuarbeiten.

Der Diskurs selbst wird über verschiedene zeitliche Phasen geführt, die jeweils unterschiedliche Ziele verfolgen.

Phase 1: Entwicklung der Diskussionsschwerpunkte (14. - 21.11.2007)

In der ersten Phase stehen vor allem wichtige Grundsatzfragen zur Diskussion, ob sich die Teilnehmer/innen grundsätzlich für oder gegen den Bau einer "Living Bridge" über die Elbe aussprechen würden. In einem weiteren Schritt soll diskutiert werden, ob die Teilnehmer/innen bestehende Entwürfe, wie beispielsweise die von Teherani und Becken, befürworten oder eine andere Gestaltung der Living Bridge vorziehen würden, ob der vorgesehene Standort der richtige für so ein herausragendes Bauwerk ist und in welcher Form das Gesamtkonzept realisiert werden sollte.

Die Moderatoren führen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende der Phase in den Übergang zum folgenden Diskussionsabschnitt ein und informieren sie über Art und Weise der Fortführung in Phase 2.

Phase 2: Gemeinsame Ausarbeitung konkreter Konzepte (22.11. - 14.12.2007)

In der 2. Phase sollen bestimmte Schwerpunkte in jeweils dafür eingerichteten Foren diskutiert werden. So können die Teilnehmer/innen einerseits ihre Konzepte weiterentwickeln oder neue Pläne erstellen. In den unterschiedlichen thematischen Unterforum können  zum Beispiel die Vor- und Nachteile bestehender Entwürfe der Living Bridge, der Standort und die Realisierung und Konzeption der Bebauung oder aber eigene Entwürfe diskutiert werden. Andererseits können aber auch die Gegener einer Living Bridge ihre Argumente in einem gesonderten Unterforum bündeln.

Darüber hinaus möchten wir in dieser Phase eine Kooperation der Teilnehmer/innen unterstützen. So kann jeder Teilnehmer entscheiden, ob er seinen Beitrag bzw. Entwurf für andere Teilnehmer öffnet und das entsprechende Konzept dann von einer Gruppe weiter entwickelt wird.

Am Ende der zweiten Phase wird die Konzeptentwicklung beendet und die entsprechenden Unterforen wieder geschlossen.

Ende 2. Phase: Zwischenbericht und Präsentation

Nach der 2. Phase wird es eine Pause in der Diskussion geben. Die Internetplattform bleibt für diese Zeit geschlossen. Die Ergebnisse der Diskussion werden zusammen gefasst und in einem Zwischenbericht ausgewertet. Der Zwischenbericht wird so aufbereitet, dass die Bürgerbeteiligung zum Thema „Living Bridge — Wohnbrücke über die Elbe“ bei Informationsveranstaltungen präsentiert werden kann. Anschließend wird die Internetplattform aktualisiert.

Der Zwischenbericht fließt zusammen mit den Resultaten der Informationsveranstaltung ein. D.h. zu Beginn der 3. Phase werden die Informationen auf der Diskussionsplattform im Internet erneuert und an den Stand der Auswertung angepasst.

Phase 3: Abschlussdiskussion und Bewertung (14. - 22.01.2008)

In der dritten und letzten Phase soll im Hauptforum abschließend diskutiert werden, inwiefern die entwickelten Gestaltungs- und Nutzungskonzepte einer belebten Wohnbrücke über die Elbe für Hamburg eignen oder nicht. Die Plattform wird dazu um die Ergebnisse aus der 1. und 2. Phase und den inzwischen stattgefundenen Informationsveranstaltungen erweitert und mit neuen Informationen angereichert.

Wichtigstes Element dieser Phase ist jedoch das Bewertungssystem. Die Teilnehmer/innen bekommen die Gelegenheit, die unterschiedlichen Ideen über ein Bewertungssystem in eine Rangfolge zu setzen, die die jeweilige Eignung und Realisierbarkeit der Konzepte aus Sicht der Bürger/innen widerspiegelt.

Am Ende der Phase 3 stellen die Moderatoren die Diskussionsergebnisse zusammen.

zum Seitenanfang Seitenanfang

2. Verhaltensrichtlinien

Im Sinne der Erhaltung eines angenehmen Gesprächsklimas und konstruktiven Diskussion gelten in diesem Forum die folgenden Verhaltensregeln:

  1. Grundsätzlichen Respekt für einander, gemäßigter Umgangston („schreibe nichts, was Du Deinem Gegenüber nicht auch in Anwesenheit anderer Leute ins Gesicht sagen würdest")

  2. Nicht erlaubt sind Beleidigungen, Bedrohung, Schimpfwörter, Rassismus, Faschismus, Sexismus / Pornographie sowie alle strafrechtlich relevanten Äußerungen

  3. Berücksichtigen Sie, dass die geschriebene Sprache Einschränkungen mit sich bringt, d.h. Tonfall, Gefühle, Ironie etc. können nur bedingt über bestimmte Kennzeichnungen (z.B. Icons, Unterstreichungen, Sternchen) verdeutlicht werden. Ein Beitrag sollte daher auch vor der Antwort genau gelesen werden, um versteckten Sarkasmus / Humor zu entdecken bzw. überflüssigen Missverständnissen vorzubeugen.

  4. Das Fälschen von Postings (z.B. Artikel unter der Identität eines anderen verschicken) ist nicht erlaubt

  5. Sie können sich in DEMOS mit einem Synonym anmelden, brauchen Ihren Namen also nicht zu offenbaren. Bitte benutzen Sie in diesem Fall auf keinen Fall die Namen anderer, real existiernder Personen. Ein Verstoß gegen diese Regel führt zum Ausschluss von der Diskussion.

  6. Kettenbriefe und unerwünschte Werbung sind nicht erlaubt

  7. Akzeptieren Sie, dass (fremde) Leute nicht immer und sofort antworten, wenn sie angesprochen werden

  8. Im Netz hat jeder Nutzer eine neue Persönlichkeit. Daran sollten sich alle halten und in der Online-Konversation die Nicknames / Pseudonyme verwenden, auch wenn der echte Name bekannt ist.

  9. TeilnehmerInnen sollten innerhalb des Forums nicht nach persönlichen Dingen gefragt werden

  10. Beiträge sollten möglichst nicht länger als eine Bildschirmseite sein (ca. 2000 Zeichen)

  11. Posting: nach Möglichkeit kurz und thematisch passend, während eher unwichtige Dinge wie Rechtschreibfehler unberücksichtigt / unangezeigt bleiben sollten.

  12. Die Mail sollte jeweils nur einen Argumentationsstrang behandeln

  13. Zitat-Regeln: Beim Zitieren möglichst kurz halten, d.h. einen Satz oder kurzen Absatz zitieren (nicht ganze Artikel / Mails). Manchmal ist das Formulieren in eigenen Worten sinnvoller.

  14. Die Community ist keine Daten-Mülltonne, daher nicht jede noch so unsinnige Information / Dokument einbringen

  15. "Titel"-Zeile: hier sollte mit wenigen Worten der Inhalt des Artikels beschrieben werden, so dass ein Leser entscheiden kann, ob er von Interesse für ihn ist oder nicht. In länger dauernden Diskussionen kann es passieren, dass das Thema, über das debattiert wird, vom ursprünglichen "Titel" abweicht. Dieser sollte daher immer entsprechend abgeändert werden.

  16. Zeit nehmen, um die Grundlagen des Clientprogramms und der Funktionen des Netzwerkes zu lernen. Vor dem Fragenstellen zunächst in "Hilfe" nachlesen.

  17. Die Systemadministratoren sollten nicht für alle Probleme verantwortlich gemacht werden, schon gar nicht, wenn User untereinander Konflikte haben.

  18. Copyright: Es ist völlig legal, kurze Auszüge aus urheberrechtlich geschützten Werken zu informationellen Zwecken zu posten. Was darüber hinaus geht, ist illegal. Zu den urheberrechtlich geschützten Werken gehören unter anderem Zeitungsartikel, Liedtexte, Programme, Bilder etc. Ebenfalls illegal ist es, mit Wort und/oder Bild zu Straftaten aufzurufen oder zumindest Anleitungen dafür zu liefern.

  19. Nationale Datenschutzregelungen und die Policy des Betreibers sind zu beachten.

zum Seitenanfang Seitenanfang

3. Upload von Bildern

Die Nutzer der DEMOS-Plattform haben die Möglichkeit ihre Beiträge und Entwürfe mit Bildern auszuschmücken. Für die hochgeladenen Bilder muss in jedem Fall eine Quelle angegeben werden. Die Rechte Dritter dürfen nicht verletzt werden. Die Nutzer bleiben in jedem Fall allein verantwortlich für den Inhalt der Bilder. Die Inhalte der Bilder dürfen diesen Spielregeln nicht widersprechen.

zum Seitenanfang Seitenanfang

4. Maßnahmen bei Regelverstößen

Grundsätzlich haben die Moderatoren das Recht jederzeit Beiträge, Kommentare oder sonstige Inhalte entfernen zu können, um diesen Speilregeln zu entsprechen oder wenn die Moderatoren eine solche Maßnahme in gutem Glauben für notwendig halten.

Aufklärung:

"Über kleinere, versehentliche Verstöße werden die jeweiligen User von den Administratoren / Moderatoren aufgeklärt und um Unterlassung gebeten. Eine wiederholte Missachtung führt zu einer Verwarnungskarte."

Verwarnung - Gelbe Karte:

Die folgenden Aktivitäten führen zu einer Verwarnung:

  • Persönliche Beleidigungen / Beschimpfungen / Bedrohungen sowie Rassismus, Faschismus, Sexismus / Pornographie

  • Mehrfach wiederholtes Verschicken von viel zu umfangreichen Mails bzw. Mails, die sich nicht im wesentlichen auf einen Argumentationsstrang konzentrieren

  • Mehrfach wiederholtes offensichtliches Stören der Diskussion mittels Versenden & Hochladen von unerwünschter Werbung oder Kettenbriefen

  • Wiederholtes Fälschen, d.h. Artikel / Postings unter der Identität eines anderen versenden

Sofortiger Ausschluss - Rote Karte:

Die folgenden Aktivitäten führen zum sofortigen Ausschluss von der Plattform

  • Automatisch nach Erhalt von 2 gelben Karten
  • Bei strafrechtlich relevanten Äußerungen
  • Bei vorsätzlicher Sabotage des Systems

Während alle User im Metaforum über bestimmte Diskussionsstile / Argumentationsweisen diskutieren können, sind jedoch nur die Administratoren und Moderatoren befugt, konkrete Sanktionen zu verhängen, d.h. gelbe oder rote Karten zu vergeben

zum Seitenanfang Seitenanfang

5. Verbleib und Schutz der Daten / Gewährleistung der Anonymität

Nach der Anmeldung bei DEMOS müssen folgende Angaben gemacht werden: E-Mail-Adresse, Name, Vorname.
Alle weiteren persönlichen Angaben sind freiwillig.

Da die Diskussion auf DEMOS anonym erfolgt, werden alle persönlichen Daten durch ein Kennwort geschützt und absolut vertraulich behandelt. Diese sind von anderen Nutzern nicht einsehbar.

Die anonymen Beiträge werden im Anschluss der Testphase zu Forschungszwecken ausgewertet und unter Umständen in wissenschaftlichen Zusammenhängen veröffentlicht. Auch in diesem Falle bleibt die Anonymität der TeilnehmerInnen geschützt.

zum Seitenanfang Seitenanfang



Benutzername
Passwort
 
Liste aller Teilnehmer